Audio
0

Best Songs 2013 – Top 10

1V3A1069 Meine persönliche Top 10 der besten Songs aus 2013 sieht so aus:

1. Radioactive by Imagine Dragons

2. Burn by Ellie Goulding

3. Never Go Again by Unlimited

4. Things We´ve Lost In Fire by Bastille

5. Hey! Ho! by The Lumineers

6. Wreking Ball by Mylie Cyros

7. Get Lucky by Daft Pank feat. Pharell Williams

8. Let Her Go by Passenger

9. Counting Stars by One Republic

10. Demons by Imagine Dragons

Warum?.. Darum:

1. Radioactive by Imagine Dragons
Dieser Song ist einfach perfekt. Tiefsinniger Text, zeitgemäßer Sound und sehr coole Vocals (hier in einer genialen Coverversion von Lindsey Stirling and Pentatonix.)

2. Burn by Ellie Goulding.
Man muss nur ein Mal versuchen diesen Song zu singen um zu verstehen, wie schwer er ist und wir raffiniert er geschrieben ist. Hut ab, Ellie!

3. Never Go Again by Unlimited
Ich bin sehr stolz, dass dieser Song in unserem Sound Factory Tonstudio produziert und auf unserem Ocean One Records erschienen ist. Die Jungs von „Unlimited“ haben geschafft einerseits das geile Gefühl, dass man nur hat wenn man 16 oder 18 ist einzufangen und andereseits die tiefe Melancholie. Diese Mischung ist einzigartig sowie mitreißend. Mein kleiner Backround Vocals Beitrag gibt dem Song eine zusätzliche Farbe und das freut mich.
4. Things We´ve Lost In Fire by Bastille
Dieser Song haben meine Gesangschülerinen Mona und Viola gesungen und dann hat es mich erwischt. Ich kaufte mir das Album und seitdem läuft „Bastille“ bei uns rund um die Uhr. Lieblingszeilen im Song:
„…and your diaries
I read them all one day
When loneliness came and you were away
Oh they told me nothing new,
But I love to read the words you used“
„Die Worte, die du benuzt hast…“ Haut mich um… Yes.

5. Hey! Ho! by The Lumineers
Es ist ein Song, der viele Schwächen enthält, mein Produzent und Ehemann Siggi Zundl, zum Beispiel, kann den Song wegen der falsch intonierten Stellen am Anfang gar nicht hören. Der Song rührt mich aber jedes Mal zu Tränen… das muss ich zugeben…Hier ist die viel schönere Version von Stella Sisters).

6. Wrecking Ball by Miley Cyrus
Ich finde es einfach großartig, wie manipulativ die Medien sind, aber auch wir manipulierbar! Es gibt wohl keinen Magazin oder keiner Radiostation, die den Ausdruck „Skandalnudel“ NICHT verwenden. Alle, wie Marionetten, vervielfältigen eine, höchstens zwei Pressemittelungen. Für eigene Meinung hat irgendwie keiner Mut. Ich finde jedenfalls, dass Miley keine „Skandalnudel“ ist. Sie ist eine großartige Sängerin (habt ihr schon versucht ihre Songs zu singen? Sauschwer!) und ein Mensch, der in der Öffentlichkeit aufgewachsen ist. Warum kann sie nicht mal was anderes machen? Es passt ihrem Alter jedenfalls besser, als die Scheinheilige bis zum Grab zu spielen. Mein Gott ist die Welt wieder puritanisch geworden! Der Song ist jedenfalls großartig, so wie das Video dazu von dem Kultfotografen Terry Richardson, der Miley ungewöhnlich zahm inszeniert hat, wenn man seine früheren, eigentlich recht pornographischen Werke bedenkt.

7. Get Lucky by Daft Pank feat. Pharell Williams (Hier ist schon wieder eine exotische Cover Version von der russischen Miliz)
Dazu kann man nichts viel beifügen, ein Song bei dem sich ausnahmsweise alle einig sind: die Hörer, die Kritiker und die Musiker. Alles lieben es. So do I. :)

8. Let Her Go by Passenger
Überraschenderweise war der Song in Deutschland am meisten erfolgreich. Sehr schöne Ballade, mit dem leicht paradoxalen Text, der den Song davor bewahrt eine Schnulze zu werden. Großartig!

9. Counting Stars by One Republic
Es hat etwas gedauert bis der Song mich hatte, aber dann gab es kein Zurück. Ich liebe deisen Song immer mehr.

10. Demons by Imagine Dragons (Last but not least: die schöne Version von Unlimited)
Mein Lieblingsthema: Der Mensch und seine Demonen. Ich habe selbst gerade einen Song darüber geschrieben und sogar augenommen, danach war ich zwei Wochen krank, aber ein Paar Demonen habe ich damit, hoffe ich, ausgetrieben. Ein fantastischer Song!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Video
0

Top 10 best MUSIC MOVIES ever

Inna a la ciIch liebe die Musik und ich liebe das Kino, in diesem Fall verbinden sich beide perfekt. Hier ist meine persönliche und recht spontane Top 10 best MUSIC MOVIES ever. Ich habe diese Filme sehr persönlich gewählt, bei „High Fidelity“ ist das das Drehbuch nach dem Buch meines Lieblingsschrifsteller Nick Hornby und einige persönliche Erkenntnisse über das Leben und Musik. Beim „Almoust Famous“ ist wiederum das geniale Drehbuch und best Soundtrack überhaupt, beim „8 Mile“ schon wieder ein tolles Drehbuch und sehr wichtige Erkenntnisse als Musikerin und Songwriterin und beim „Still Crazy“ haben wir schon wieder ein brilliantes Drehbuch… Dieser ist vielleicht mein persönlicher Favorit unter allen. Auch die anderen Filme liebe ich und nutze immer wieder als Inspirationsquelle. Viel Spass!
1. High Fidelity (2000)
Director:Stephen Frears
Writers:Nick Hornby (book), D.V. DeVincentis (screenplay)
Stars: John Cusack, Iben Hjejle, Todd Louiso, Jack Black |

2. Still Crazy (1998)
Director:Brian Gibson
Stars: Stephen Rea, Billy Connolly, Jimmy Nail

3. 8 Mile
(2002)
Director:Curtis Hanson
Stars:Eminem, Brittany Murphy, Kim Basinger

4. Almoust Famous (2000)
Director: Cameron Crowe
Stars: Billy Crudup, Frances McDormand, Kate Hudson, Jason Lee

5. Commitments (1991)
Director: Alan Parker
Stars: Robert Arkins, Michael Aherne, Angeline Ball, Maria Doyle Kennedy

6. Ray (2004)
Director: Taylor Hackford
Stars: Jamie Foxx, Regina King, Kerry Washington, Clifton Powell

7. The Idolmaker (Alle meine Stars) (1980)
Regie: Taylor Hackford
Stars:
Ray Sharkey, Tovah Feldshuh, Brenda Roberts, Peter Gallagher

8. The Rocker (2008)
Director: Peter Cattaneo
Stars: Rainn Wilson, Josh Gad, Christina Applegate, Teddy Geiger

9. Saturday Night Fever (1977)
Director: John Badham
Stars: John Travolta, Karen Lynn Gorney, Barry Miller, Joseph Cali

10. Doors (1991)
Director: Oliver Stone
Stars: Val Kilmer, Meg Ryan, Kyle MacLachlan, Frank Whaley

Wer mehr tolle Musikfilme sehen möchte, schaut klassisch bei IMDb HIER

Stay tuned!

Eure Inna

Enhanced by Zemanta
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Video
2

Videoblog Nr. 1

Juhu! Endlich habe ich es geschafft! Hiermit präsentiere ich, unendlich stolz, meinen ersten Videoblog. Ich durfte auch dieses Mal viel bei zahlreichen Problemen mit Final Cut lernen. Eine sorglose Löschung eines „Events“ brachte zusätzliche Arbeitsstunden mit sich. Aber es hat jedoch Spass gemacht und ich könnte mein Perfektionismusdrang überwinden und den Videoblog doch beenden. Es ist also noch seeehr weit von Perfektion entfernt, aber ich denke, dass die Videoblogs vielleicht gar nicht perfekt werden dürfen um authentisch zu bleiben… Es müssen jedenfalls noch sehr viele weitere Videoblogs kommen.

Ich habe einiges zu erzählen und zu zeigen und ich hoffe, es wird immer spannend. Songs, Ideen, Fotos und natürlich die Begegnungen mit den interessantesten Menschen: Musikern, Designern, Fotografen und Produzenten stehen uns bevor. Ich freue mich darauf und bin sehr auf eure Feedback gespannt.

Enjoy!

Stay tuned!

Eure Inna Ligum

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Audio
0

New Voices: James Arthur


Ich weiß, ich weiß, ich schreibe zu unpassendsten Zeiten. Man sollte alles um 18.00 posten, wenn alle schön brav vor dem Rechner sitzen und alles klicken, lesen und schauen…

Aber zu der Zeit saß ich mit der Band „White Sparrows“ im Studio und ab 19.00 war ich im Meeting mit der Band „Unlimited“ bis vor einer Stunde.

Und jetzt bin ich immer noch soooo unruhig, dass ich nicht einfach so ins Bett gehen kann. Ich gehe auf YouTube und habe mich an Elena, meine Schülerin, erinnert. Sie ist jetzt in ein Song verliebt: das ist der Song von James Arthur „You´re nobody till somebody loves you“.
Elena ist selbst eine begnadete Sängerin, überzeugt euch selbst HIER, aber dazu noch hat sie wirklich ein Händchen für aktuelle und geile Songs.
Durch sie bin ich schon auf „Let her go“, „Counting Stars“ oder „Burn“ aufmerksam geworden und dann mich richtig in die Songs verliebt.
James Arthur hat auf sich mit einer unglaublichen Version von „Impossible“ gemacht, die uns würde ich behaupten, erschüttert hat. Den Song von Shontelle ist schon seit einigen Jahren veröffentlicht und war ziemlich erfolgreich, aber er hat mich nie so richtig mitgerissen. Aber die Version ist von Arthur ist so übermenschlich menschlich, dass man sich ihr nicht entziehen kann.
Und jetzt ein neuer Song…Elena hat ihn gesungen heute im Unterricht und es war um mich geschehen… Es ist einfach unglaublich…Und jetzt, in the middle of the night, bin ich auf seine Songs gekommen und seine Stimme… Ich denke, das der ehemaliger Arbeitslose die Stimme hat die unsere Zeit und Generation braucht…
Wobei… ich werde Elena auf jeden Fall bitten dass sie diesen Song auf dem Konzert von Haus Des Singens und Ocean One Records am 05.12.13 im Cafe Art Walldorf singt…

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Video
0

Videoblogs by Inna Ligum: BAND „UNLIMITED“

Bevor ich mein eigenen Videoblog bewältige (durch die Probleme mit FPS /Frame per Second wird alles etwas langsamer) habe ich mich entschlossen euch die Videoblogs von anderen Künstlern und kreativen Persönlichkeiten zu zeigen, die ich gemacht habe.
Mittlerweile sind es schon über 30 und ich bin darauf mächtig stolz.
Schon als Kind wollte ich eine Regisseurin werden, ich war einige Jahre aktive Musikjournalistin und jetzt kann ich die Verbindung davon in den Videoblogs verwirklichen.
Bei den Videoblogs geht es mir nicht nur um ein Interview, sondern eher um ein Momentaufnahme der Persönlichkeiten. Ich versuche einen Eindruck davon zu vermitteln, wie diese Menschen auf einen wirken, was sie machen und was sie antreibt. Mich reißen solche Begegnungen total mit, ich hoffe, ich schaffe es dieses Gefühl auch an die Zuschauer zu vermitteln.
Hier ist ein Videoblog von der Band „Unlimited“, die wir im Sound Factory Tonstudio produzieren und im Ocean One Records betreuen.
Die Jungs leben und brennen für die Musik, schon fast seit einem Jahr verbringen sie fast jedes Wochenende im Studio. Will hat sein 21. Geburtstag im Studio bei den Aufnahmen gefeiert, so wie sein Bruder Miguel sein 15. Geburtstag. Joao kam aus Portugal und arbeitet im Moment um Geld für die Musik zu verdienen und Malte… nach einem harten Tag im Studio, still und leise ging er zu seinem Abi Ball.
Die harte Arbeit wurde belohnt, die Jungs sind Newcomer-Monatssieger bei BIG FM Radio geworden und werden im Oktober jeden Tag gespielt. Auch im RNF TV hatten sie schon einen Live Auftritt absolviert. So und jetzt arbeiten wir alle gemeinsam daran, dass der Weg der Jungs so wird wie der Name der Band: UNLIMITED. Etwas pathetisch, aber true.. 😉

Stay tuned!

Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Neumann Mikrofone und Final Cut Pro X

Einige Micros des Sound Factory Tonstudios

Einige Micros des Sound Factory Tonstudios

Katastrophe!!!!! Eine halbe Nacht habe ich mit meinem geliebten Videoschnitt Programm Final Cut Pro X gekämpft. Tja, ich habe gewonnen, aber es ist noch immer keine Ende in Sicht. Ich weiß immer noch nicht wann ich mein Videoblog präsentieren kann… Tja.. Zuerst wollte meine neue tolle externe Festplatte im FCPX nicht auftauchen und da ich alle Aufnahmen darauf übertragen habe, war es unmöglich weiter zu machen. Tja, ich habe lange gebraucht um mit Hilfe von den verschiedenen Foren herauszufinden, dass der Format von FCPX nicht erkannt wurde. Dann ging es besser.  Die Aufnahmen auf die andere Festplatte geschmissen, die externe Festplatte umformatiert und losgelegt… Dachte ich… Weil ich direkt in das nächste Problem geschleudert wurde. Mein Videoblog nahm ich im Sound Factory Tonstudio, in dem ich auch arbeite und ich bat den Produzenten Siggi Zundl, dass er mir ein schönes Micro aufstellt und den Ton richtig und professionell aufnimmt. So weit so gut, es klappte und der Ton war perfekt. Der berühmter „Neumann“-Sound. Aber beim Schneiden hat sich herausgestellt, dass ich die FPS (Frame Per Sec) auf dem Video nicht auf die Sound Einstellungen abgestimmt habe… Soooo jetzt muss ich entscheiden: besserer Sound und 10 mal mehr Arbeit, alles komplett neu drehen oder ein Kompromiss. Ich werde mich wahrscheinlich doch für die ein Kompromiss entscheiden und dann beim nächsten Videoblog alles ganz toll und richtig machen.
Was ein guter Sound bedeutet lernte ich im Studio und auf der Bühne, vor allem von dem Sound Magier Siggi Zundl. Siggi ist ein Fanatiker und duldet keine Soundkompromisse. Von ihm habe ich auch meine Leidenschaft für die Mikrofone. Mehr als einmal durfte ich beim komplexen Auswahl- und Testverfahren dabei sein, als Siggi sich die neue Micros aussuchte. Vor ein Paar Jahren probierte er einige Dutzende Micros aus und es war faszinierend was für Unterschiede bzw. Nuancen und Farben jedes Micro besitzt.
Die deutschen „Neumann“ Mikrofone haben sich einen festen Platz in dem Mikrofonhimmel erarbeitet. Jedes Tonstudio, dass auf sich was hält, hat ein oder mehrere Neumänner im Mikrofonschrank. So wie natürlich auch die Sound Factory. Neumann Mikrofone sind legendär. Auch für Außenstehenden ein Begriff sind Neumänner ein Objekt der Begierde jedes Musiker und Produzenten. Es gibt immer ein besserer Neumann… 😉 Interessanterweise werden die Neumann Mikrofone immer teuerer, was sie zu einer klügen Investition macht. 😉

Im Jahr 1928 gründete Georg Neumann (geb. 1898) zusammen mit Erich Rickmann in Berlin die Kommanditgesellschaft Georg Neumann & Co. So begann die Erfolgsgeschichte dieser Legende. „Parallel entwickelte „der vielseitige Erfindergeist und Pionier Georg Neumann auch Schallplattenschneidemaschinen und wiederaufladbare Batterien. Die hiermit verbundene Technologie ist noch heute Grundlage für die mittlerweile allgegenwärtigen Akkus.“, kann man auf der Website von Neumann lesen.Außerdem baute die Firma große Mischpulte für Rundfunkstudios sowie Theater- und Konzerthäuser.  Während des zweiten Weltkrieges verlegte Georg das Unternehmen nach Gefell  in Thüringen und legte somit auch Basis für die bekannte Marke „Gefell“-Mikrofone.
Irgendwie schaffen manche Menschen in einem Leben mehr, als man sich für einige Generationen vorstellen kann.
Was nicht viele wissen ab 1991 wurde Neumann ein Teil der Sennheiser-Firmengruppe, was vielleicht für beide Firmen vorteilhaft war, mich aber irgendwie wundert.
Na ja, last but not least… Ich lieeeeebe es mit Neumann zu arbeiten. Nicht nur im Studio, sondern auch live. Mein Neumann KMS 105 werde ich gegen kein anderes Micro eintauschen…
Stay tuned
Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Video
0

Coaching & Jay Zett

Wie einige schon wissen, bin ich nicht nur Sängerin und Bloggerin, sondern auch Vocalcoach. Und darin bin ich wirklich nicht schlecht. Ich liebe es Gesang zu unterrichten und die jungen Künstlern bei der Strategie zu unterstützen.

Wie ein weiser Mensch gesagt hat: eine der besten Methoden etwas zu lernen ist es anderen beizubringen. Na ja, in jedem Witz ist nur ein Teilchen witzig… Jedenfalls lerne ich wahnsinnig viel von meinem Schülern und unseren jungen Künstlern. Ehrlich gesagt, manchmal wünsche ich mir dass ich mich selbst als Coach hätte. (Übrigens gibt es ein gutes und sehr erfolgreiches Buch darüber von dem norwegischen Autor Gunnar Cramer „Ich coache mich selbst“. Ich könnte in der Tat viele hilfreiche Tipps darin finden).

Gestern habe ich ein tolles Coaching Meeting mit dem neuen Künstler von Ocean One Records : Jay Zett. Sooo, jetzt kann ich nicht abwarten zu sehen, wie dieser aufregender Künstler das umsetzt. Wir haben regelrecht eine Ideenregen und ich würde mal sagen, dass fast alle Ideen ziemlich qualitativ waren…

Na ja, wir werden es gemeinsam erleben und ihr könntet jetzt schon ein Video von Jay Zett hier sehen.

Stay tuned!

Eure Inna

P. S. Das Titelfoto auf seiner FB-Site ist von mir… Wie ein Paar andere auch…

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Ideen & Leben

Foto by Ivo Kljuce

Foto by Ivo Kljuce

Soo, meine neue Website wird immer besser und „besucherfreundlicher“, ob sie erfolgreich wird, hängt an mir, oder eher an dem Content, dass ich regelmässig liefern solte.

Ich habe ganz viele Ideen, die ich auch Stück für Stück verwirkliche, aber alles will mir nicht gelingen.
Aber der Reihe nach: was kommt auf euch demnächst zu?
Geplant sind regelmässige Blogs, Fotoshootings und Videoblogs. Ich will viele Videos drehen und darin singen, über Musik und Sound sprechen und mich mit den spannenden Menschen im Sound Factory Tonstudio treffen und das mit der ganzen Welt teilen.
Die ersten zwei Videoblogs sind schon gedreht.
Ich bin dabei mein erstes Album aufzunehmen und zu produzieren und dabei passiert vieles. In den letzen 7 Wochen haben wir 3 neue Songs gemacht und jeder weiterer Song gefällt mir immer besser.
Erst am Samstag haben wir ein phänomenales Konzert gespielt und die weitere Termine stehen schon an. Ich freue mich riesig, aber gleichzeitig wird mir manchmal schon etwas mulmig.
Es ist ja noch nicht alles: ich unterrichte Gesang und bin für einige Bereiche des Managements von Sound Factory Tonstudio und Ocean One Records verantwortlich. Die Band „Unlimited“ von Ocean One ist gerade Newcomer Des Monats bei BIG FM Radio geworden und arbeitet an ihrem ersten Album. Wir haben auch einige neue Künstler, u.a. Jay Zett – ein junger aufstrebender Rapper. Seine Ideen haben mich einfach mitgerissen und ich kann die ersten Songs nicht abwarten.
Fotographie und Videomaking sind meine Leidenschaft und ich verbessere mich vom Tag zu Tag wenngleich es klar ist, dass jede weiterer Schritt in der Fotographie zeigt um wieviel mehr man noch zu lernen hat.
Tja, vielseitig bin ich schon… ist klar, aber ich will auch tolle Ergebnisse haben und zwar gleich… Das geht nicht immer..
Vor allem, wenn plötzlich alles anderes wird, als man es plant. So wie jetzt als mein Vater schwer erkrankt ist und alles plötzlich doch unwichtig wurde… Wie schafft man das: im normalen Leben fest verankert zu bleiben?
Für mich ist es klar: die Familie ist an der ersten Stelle und der Rest wird schon irgendwie klappen…
Deswegen präsentiere ich im Moment kein Videoblog, weil ich schon zeit zwei Wochen es nicht hinkriege ihn zu schneiden, dafür fuhr ich mehrmals in den letzten zwei Woche 200 km hin und zurück und telefoniere mit dem Papa jeden Abend.
Meinem Papa geht es viel besser… Ich bin glücklich und vielleicht jetzt schaffe ich es auch den Videoblog zu schneiden…
Stay tuned!
Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Statusmitteilung
1

Hallo Freunde, Zuschauer, Leser und Zuhörer!

Ich bin absolut glücklich euch auf meiner „frisch geborenen“ Website zu begrüßen!

Ich habe viele Pläne, eine gefühlte Million Ideen und vor allem habe ich Glück mit den fantastischen coolen Menschen zusammen zu arbeiten.

Wird´s schon schief gehen, wie man schön unter den Musikern sagt.

Bis bald, ciao und ich freue mich anschliessend sehr sehr bald euch meinen ersten Videoblog zu präsentieren.

Stay tuned!

Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone