0

Lesen über das Schreiben: Stephen King „How To Write Books“

www.stephenking.com

www.stephenking.com

Eigentlich schrieb ich schon immer. Ich schrieb Tagebücher, Aufsätze und Artikel für die Schulzeitung. Gewann Preise auf den literarischen Schulwettbewerben. Als Studentin wurde ich schliesslich sogar Musikjournalistin und es hätte auch so weiter laufen können, aber… ich bekam diesen Traum. Ich wollte Sängerin werden. Ich reiste aus der Ukraine nach Deutschland aus, weil mir die Musik im Westen besser gefiel und nach vielen Abenteuern wurde ich Sängerin.
Dann plötzlich fing ich wieder an zu schreiben und mittlerweile habe ich einige Presse Veröffentlichungen auf Deutsch. Als ich vor ein Paar Jahren bei dem Spiegel-Literaturwettbewerb teilnahm, fing ich an mich intensiv für Creative Writing zu interessieren. Inzwischen besitze ich kleine aber feine Büchersammlung auf drei Sprachen über das Schreiben und versuche das Schreiben systematisch, aber kreativ in mein Leben einzugliedern.
Heute möchte ich mit meinem Liebling anfangen. Das ist das Buch von Stephen King, das auf Deutsch recht langweilig: „Das Leben und das Schreiben“ heißt. Der Originaltitel ist nicht viel besser: „On Writing“ und nur die Russen haben den passenden Titel gefunden: „Как писать книги“ – „How to write books“ – „Wie schreibt man Bücher“. Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Audio
1

New Voices: Sam Smith

 

 

Ich wieß, ich weiß, ich bin viel zu spät. Der Name von Sam Smith kennt mittlerweile Jeder. Aber… es ist nie zu spät für die Stimmenbegeisterung. Und ich bin begeistert von der Sam Smith Stimme.

Seine Siegeszug began mit dem eigentlich recht unterhaltsamen Liedchden „La-la-la“ im letzten Sommer. Der Anfang hörte sich wie ein fehlerhafter, geschnittener Take, aber genau das machte die Unverwechselbarkeit des Songs aus. Als ich später von den Coautoren und Produzenten mit den arabischen Namen gelesen haben, wurde mir klar, dass das Exotische bei dem Song nicht zufällig, sondern absolut gewollt war. Die orientalische Farbe der Melodie hat den Song einzigartig gemacht und Sam Smith wurde ein Star. Für alle, aber nicht für mich. Ich habe seinen Album nicht mal anhören wollen, so wenig interessierte mich dieser eigentlich phenomenaler Sänger.

Und dann auf ein Mal war der Damm gebrochen, zuerst war es die Gospel-Ballade „Stay With Me“, die mich einfach wie ein Schmetterling auf die Nadel gesetzt hat und dann die weiteren Songs. Ok, ich kaufte das Album.

Letzte Woche hatte ich eine Fotoshooting als Model und das braucht eine besondere Inspiration. (Ja, ja, die Bilder zeige ich natürlich auch. Morgen.) Diese fand ich beim Sam Smith und veliebte mich in die Stimme für immer und ewig. So ging offensichtlich nicht nur mir, schon seit dem letzten Jahr wird Sam Smith als die großte Stimmsensation des Jahres gefeiert und so ist er auch.

Stay tuned!

Eure Inna

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Invasion der Balladen

Inna singt Ballade

Inna singt Ballade

Ich habe schon immer eine hasserfühlte Liebe zu Balladen. Am besten hören sich Balladen erst dann an wenn man selbst Liebeskummer hat. Hat man aber nicht immer und wenn der Liebeskummer vorbei ist will man die verdammten Balladen überhaupt nicht mehr hören.
Und die hört man dann überall, weil manche sich zu den riesen Hits entwickeln.
So wie zum Beispiel dieser Song von Christina Perry, der gleichzeitig auch ihr Durchbruch war. Diese Aufnahme ist in den legendären Ocean Way Tonstudio gemacht worden.

Als Sängerin läuft man ständig die Gefahr zu viele Balladen im Repertoire zu haben. Als ich viel Jazz gesungen habe, war es einfach schrecklich. Ich singe Balladen sehr gerne, aber irgendwann hat man einfach zu viel davon. Vor allem auf einem Konzert kann man den Zuschauern keine zwei Stunden ausgelesenen Depressionen anbieten.
Vor ein Paar Jahren gab es gefühlt Balladen, die ausschliesslich einem Thema gewidmet waren, nämlich dem Thema der unglücklichen Liebe. Und was machst du wenn du glücklich verliebt bist? Rrrichtig, du gehst tanzen oder ins Bett. Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Soundtrack der Welt

Soundtrack der Welt oder Puls der Zeit ist die moderne Musik.
Ich liebe diese Perfomance von Bastille und Rudimental auf Brit Award 2014. Die Stimmen, die für mich die Zeit prägen.

Die Welt gerät in Rage und die Musik macht es hörbar.
Die Spannung spürt man in jeder Note von einem John Newman (sic!) oder weniger bekannten Two Stone.


Die Welt gerät in Rage, vielleicht auch deswegen weil die neue Generation ihre Macht vortastet. Die neue Generation, die so klug, weise aber auch so rechthaberisch und neu sein kann.
Die Musik… die Musik, wenn man ganz genau hinhört, spiegelt unsere Zeit (und die Turbulenzen in den verschiedenen Gesellschaften) wieder. Die Musik zeigt es: die Balladen und tiefe Selbsterkenntnisse auf einer Seite und die schlagende Rhythmen und Textfetzen auf der anderen.
Es ist keine einlullende Musik aus der Vergangenheit. Das ist die Musik, die Brennstoff von dem Rock der 60-70er hat.
Erwartet und eine neue Musikbewegung oder gar ein neues Leben?
Die junge Künstler spüren jedenfalls diese Entwicklung und wir können es hören…
Auch in Deutschland gibt es einige neue Namen, die die Zeit spüren. So wie Sierra Kidd.

Stay tuned!

Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Mein Alter(Fussball) Ego

fussball ich-1Mein anderes/Fussball Ego schläft meistens. Es erwacht nur alle 2 Jahren zu WM und zu EM. Die Existenzberechtigung meines Fussball-Ich bezieht sich nur auf die deutsche Fußballnationalmannschaft. Es hat vor ein Paar Jahren ganz zufällig angefangen.

Meine in vielen Hinsichten unglaubliche Mama hat mich eines Tages mit plötzlichen und ungewohnten Unerreichbarkeit überrascht. Normalerweise telefonierten wir mehrmals die Woche, oder sogar täglich. Meine Mama ist ein Mensch, der fast alles weiß und wenn sie etwas nicht weiß dann weiß sie wo es zu finden sei. Mein Leben lang war sie meine beste Freundin und hat meine Hobbys, Leidenschaften in Bezug auf Bücher, Filme und Musik geteilt. Als Dankbarkeit bleib ich oft stur und besserwisserisch, aber meistens auch liebevoll. Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Galerie
0

Sommerkonzert Fotos

Es war tolles Konzert! Die Schüler von meiner Gesangsschule „Haus Des Singens“ waren gut vorbereitet und trotz Nervosität hat fast alles geklappt was wir geplannt haben. Was noch nicht geklappt hat werden beim nächsten Konzert verwicklichen und das ist auch eine sehr schöne Perspektive, die mich und die Schüler inspiriert. Manche traten zum ersten Mal auf und das beste war, dass der Auftritt besser als die Probe verlief. Die Künstler von unseren Label Ocean One Records: Unlimited, Jay Zett und meine Wenigkeit waren auch aufgeregt. Die „Unlimited“ tratten nur zu zweit wegen der Krankheit, aber sie haben die Bühne gerockt und sogar zwei neue Songs präsentiert. Jay Zett hat wie immer mit seiner Energie alle mitgerissen und ich habe auch den neuen Song „New Mind“ präsentiert. Es hat uns allen riesen Spass gemacht und hier könntet ihr euch selbst davon überzeugen durch die tolle Fotos von Nataliya Lanova Photographer.

Foto by Nataliya Lanova

Foto by Nataliya Lanova

 

Stay tuned!

Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone