Studio & Life

IMG_0319Je mehr ich im SoundFactory arbeite, arbeite als Sängerin, als Vocalcoach und als Studiomanagerin, desto mehr finde ich die Arbeit im Studio interessant und einzigartig. Ich schrieb schon darüber ein Paar Artikel und einige Blogs und ich habe immer wieder Bock darüber zu schreiben.

Die Arbeit im Studio ist der Sound, die Arbeit im Studio ist das Equipment, es sind die Menschen und das ist die Magie der Musik. Ok, ok, ich bin überhaupt nicht so romantisch wie ihr denkt.

Die Aufnahmen im Studio müssen das Wichtigste in der Musik und den Persönlichkeiten der Band oder des Künstlers einfangen und verewigen.

Tja… einfach ist es, wenn es um die Musik der anderen geht…

Bei meinen eigenen Aufnahmen läuft alles anders. Ich zittere wie das letzte Ahornblatt im November und zweifele jede Note an. Und ich bin so glücklich wie nie zuvor. Jede Minute, die ich für und mit meiner Musik verbringen darf, erfüllt mein Leben mit dem tieferen Sinn und hey, „who can ask for more?“.

Hier sind einige Eindrücke von den Recordings mit den fantastischen Musikern, die mir Ehre erwiesen haben, für meine Songs zu spielen und zu singen.

David Anlauff – ein besonderer Mensch und einer der besten Drummers Deutschlands,.. als er Drums eingespielt hat, haben die Songs endlich den Ausdruck bekommen, den ich schon immer vermittelt wollte und die Musik ist jetzt so, dass sie das aussagt, was ich sagen wollte und mir ist absolut klar, warum ich diese Songs überhaupt geschrieben habe. Mich hat es, ehrlich gesagt, erstaunt.

Ich durfte schon mit den Produzenten auf die Suche nach meinem Sound gehen und vieles ausprobieren bei den Studioproduktionen davor, ich habe einiges erfahren mit und durch die fantastischen Live-Musikern bei den Proben und Konzerten, aber dies war eine ganz neue Erfahrung. Ein Instrument und vor allem, der Musiker, der dies spielte, haben meine Musik derart bereichert, dass ich meine Musik neuerleben durfte. Und das war und ist erstaunlich…

Die Choraufnahmen waren auch fantastisch. Silke Hauck ist eine bekannte Sängerin und eine brilliante Chorsängerin, sie hat schon die Musik vieler berühmten Künstlern mit ihren Gesang veredelt, diesmal wurde sie von der fabelhaften Jana Obrecht unterstüzt und dann kam auch unsere Praktikantin Evi hinzu und ich. Das ist herrlich geworden.

Last but not least: Produzent & Equipment. Siggi hat schon wieder genau die richtigen Micros (NeumannTLM103, AKG 414 bei den Vocals und Sennheiser, Shure und Neumann u.a. bei den Drums) und Preamps (API, Focusrite, Warm und Neve u.a.) rausgesucht, für die kreative Atmosphäre gesorgt und alles perfekt aufgenommen und bearbeitet…

Mann, ich kann nicht abwarten, bis ich euch die Songs präsentieren kann, aber es dauert nicht mehr so lange…

Stay tuned!

Eure Inna

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Lesen über das Schreiben: Stephen King „How To Write Books“

www.stephenking.com

www.stephenking.com

Eigentlich schrieb ich schon immer. Ich schrieb Tagebücher, Aufsätze und Artikel für die Schulzeitung. Gewann Preise auf den literarischen Schulwettbewerben. Als Studentin wurde ich schliesslich sogar Musikjournalistin und es hätte auch so weiter laufen können, aber… ich bekam diesen Traum. Ich wollte Sängerin werden. Ich reiste aus der Ukraine nach Deutschland aus, weil mir die Musik im Westen besser gefiel und nach vielen Abenteuern wurde ich Sängerin.
Dann plötzlich fing ich wieder an zu schreiben und mittlerweile habe ich einige Presse Veröffentlichungen auf Deutsch. Als ich vor ein Paar Jahren bei dem Spiegel-Literaturwettbewerb teilnahm, fing ich an mich intensiv für Creative Writing zu interessieren. Inzwischen besitze ich kleine aber feine Büchersammlung auf drei Sprachen über das Schreiben und versuche das Schreiben systematisch, aber kreativ in mein Leben einzugliedern.
Heute möchte ich mit meinem Liebling anfangen. Das ist das Buch von Stephen King, das auf Deutsch recht langweilig: „Das Leben und das Schreiben“ heißt. Der Originaltitel ist nicht viel besser: „On Writing“ und nur die Russen haben den passenden Titel gefunden: „Как писать книги“ – „How to write books“ – „Wie schreibt man Bücher“. Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Das Jahr, das mein Leben veränderte

Inna / Ukraina

Inna / Ukraina

Liebe Freunde, dieses Jahr war nicht einfach, besonders für mich als Ukrainerin. Dieses Jahr war nicht einfach für mich als Mensch, als Sängerin und als Schreiberin. Die Revolution auf dem Maidan hat mein Selbstverständnis als Ukrainerin und gleichzeitig als Europäerin kardinal verändert. Seit Jahren lebe ich abseits der Politik, gerüstet mit der üppigen Portion des wie ich dachte gesunden Skeptizismus wenn nicht schon Zynismus. Die Enttäuschung über ukrainische, aber auch die deutsche Politik saß tief. Es war viel einfacher zu sagen: „Sie lügen alle“ und keinen weiteren Gedanken darüber zu verschwenden. Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Happy Advent!

4 am 03.11.14 um 15.21 (kompiliert)Heute möchte ich mich bei allen, die so fleissig auf meine Seite vorbei schauen, bedanken. Obwohl ich recht rar in der letzten Zeit hier schreibe (was sich sehr bald rasant ändern wird!) klicken täglich Hunderte Leute auf meiner Seite.

Danke ihr Lieben! Ich bin eigentlich sehr fleissig, aber ich arbeite an einem geheimen Projekt, der alle meine Kräfte in Anspruch nimmt und hoffentlich alles was ich bis jetzt gemacht habe bündelt und sinnvoll macht.

Ich wünsche EUCH einen schönen 3. Advent trotz des Regens und grauen Himmels…

Stayed tuned!

Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Show your emotions!

Show your emotions!

Show your emotions!

Manchmal muss es nicht viel sein: ein Mensch, ein Anruf oder einen Sonnenstrahl und voila: wir zeigen unsere Emotionen.

Die Musik vertont unsere Gefühle und Emotionen und wir Sänger müssen diese wiederum nicht nur hören, sondern auch sehen lassen.

Manchmal einfach so, von einer Sekunde auf die andere die Gefühle abrufen.

Sie wollen gut singen, dann zeigt eurer Gefühle!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Galerie
0

Sommerkonzert Fotos

Es war tolles Konzert! Die Schüler von meiner Gesangsschule „Haus Des Singens“ waren gut vorbereitet und trotz Nervosität hat fast alles geklappt was wir geplannt haben. Was noch nicht geklappt hat werden beim nächsten Konzert verwicklichen und das ist auch eine sehr schöne Perspektive, die mich und die Schüler inspiriert. Manche traten zum ersten Mal auf und das beste war, dass der Auftritt besser als die Probe verlief. Die Künstler von unseren Label Ocean One Records: Unlimited, Jay Zett und meine Wenigkeit waren auch aufgeregt. Die „Unlimited“ tratten nur zu zweit wegen der Krankheit, aber sie haben die Bühne gerockt und sogar zwei neue Songs präsentiert. Jay Zett hat wie immer mit seiner Energie alle mitgerissen und ich habe auch den neuen Song „New Mind“ präsentiert. Es hat uns allen riesen Spass gemacht und hier könntet ihr euch selbst davon überzeugen durch die tolle Fotos von Nataliya Lanova Photographer.

Foto by Nataliya Lanova

Foto by Nataliya Lanova

 

Stay tuned!

Eure Inna

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
0

Sommerkonzert im Cafe Art Walldorf / 29.06.14 / 17.00

Und wieder ist es soweit: ein Konzert von meiner Gesangsschule Haus des Singes und unseren Label Ocean One Records sowie Tonstudios Sound Factory!
Ich freue mich, bin aber NOCH nicht nervös, das kommt bei mir immer kurz vor dem Konzert…
Wird mich sehr freuen EUCH auf dem Konzert aufzufinden. 😉

Stay tuned!

Eure Inna

Sommer Konzert 2014

Sommer Konzert 2014

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone
Bild
0

Inna in Spring

Der Frühling ist unwiederstehlich und so haben wir uns mit Natalia Lanova auf der Suche nach dem schönsten blühenden Baum gemacht. Recht bald wurde einer gefunden und schaut mal was die Frühlingsgefühle, ein neues französchisches Kleid und die tolle Fotografin aus einer Sängerin machen können…

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone