Coming Out as an Artist

Foto by Ivo Kljuce

Foto by Ivo Kljuce

Normalerweise bezieht man ein „Coming Out“ auf die sexuelle Orientierung derjenigen der eins wagt. Well, ich habe nichts spektakuläres darüber zu sagen, außer dass ich Sex liebe und noch mehr als das leibe ich über Sex zu sprechen. Das werde ich bestimmt öfteres hier tun.

Aber im Moment denke ich eher über ein Song über Sex, als Sex.. Mmmh na ja, fast.. Die Märchen darüber dass Frauen nur 4 Mal am Tag an Sex denken sind nur Märchen. Frauen, genau so wie Männer tun es viiiiel öfter… Weil Sex, nach meiner festen Überzeugung so wie die Stimme, ein existenzieller Kern unseren Persönlichkeit und unseres Lebens ist.

Irgendwie gibt es für mich einen direkten Weg der von Sex zu Kunst durch die Musik führt…

Ein Musiker zu sein, ein Künstler zu sein ist nicht etwas was einfach ist. Unter den Tausenden mässig erfolgreichen Künstlern ist genug Platz für anderen mässig erfolgreichen, aber kann das motivieren? Mich jedenfalls nicht, hinzu kommt dass ich über Musikbiz, Kunst und Künstler so viel weiß, dass es alles anders als ermutigend wirkt. Dennoch kann ich es nicht lassen. Ich kann es nicht lassen, meinen wilden Traum

zu verfolgen. Meine Songs zu schreiben und die Melodienfetzen zu den Themen ausformen… Tja, bin ich eine ferngesteuerte Marionette, die eine Message zu übermitteln hat? Vielleicht… Jedenfalls ist diese Message etwas, was die Welt braucht. Ja, ich bin überzeugt davon die Welt mit meinen Songs ein kleines Stückchen besser machen zu können. Viellecht nicht besser, akzeptabler…

Und letztendlich das ist der, der einzig wahre Grund ein Artist zu sein: etwas der Welt sagen zu müssen und nicht aufhören zu können es zu versuchen…

P.S. Im Moment ist noch kein eigener Song von mir veröffentlicht, aber ich arbeite hart daran es zu ändern. Ich denke dass der erste Song „White Bicycle“ wird (und das weiße Fahrrad sieht ihr schon mal auf dem Bild)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.