Mein Alter(Fussball) Ego

fussball ich-1Mein anderes/Fussball Ego schläft meistens. Es erwacht nur alle 2 Jahren zu WM und zu EM. Die Existenzberechtigung meines Fussball-Ich bezieht sich nur auf die deutsche Fußballnationalmannschaft. Es hat vor ein Paar Jahren ganz zufällig angefangen.

Meine in vielen Hinsichten unglaubliche Mama hat mich eines Tages mit plötzlichen und ungewohnten Unerreichbarkeit überrascht. Normalerweise telefonierten wir mehrmals die Woche, oder sogar täglich. Meine Mama ist ein Mensch, der fast alles weiß und wenn sie etwas nicht weiß dann weiß sie wo es zu finden sei. Mein Leben lang war sie meine beste Freundin und hat meine Hobbys, Leidenschaften in Bezug auf Bücher, Filme und Musik geteilt. Als Dankbarkeit bleib ich oft stur und besserwisserisch, aber meistens auch liebevoll.

Jedenfalls war ihre Unerreichbarkeit etwas ganz seltsames… Als Grund hat sie die Fussball WM angegeben. Da sie schon immer sehr intellektuell, aber ziemlich unsportlich war habe ich erstmal laut gelacht. Sie blieb cool und betete mich in der Spielpause anzurufen, was ich auch tat.

Was ich dann hörte zwinge mich das Spiel zu schauen, so wie die alle weiteren Spiele der WM. Sie pries die Schönheit der wie altgriechischen Götter aussehenden Spieler und führte mich in die Raffinesse der Spielstrategie. Je mehr ich schaute, desto mehr gefiel es mir. Für die männlichen Schönheit war ich natürlich leicht zu haben, aber auch die intellektuelle Schönheit des Spiel hat mich fasziniert.
Seitdem werde ich eben an WM und EM zu einer völlig Fussball-Verrückten.
Ich schreie, fluche und verdamme jeden, der meine tollen Fussballspieler nicht richtig behandelt, nicht genügend respektiert oder, oh nein! kritisiert. Ich verfolge die Entwicklung, die mit Klinsmann anfing und mit Löw fortgesetzt wird und finde es großartig. Ich liebe Mehmet Scholl und ertrage fast keine TV-Kommentator außer Béla Rethy.
Klose ist mein Held, aber die Ausnahmequalitäten von Götze will ich nicht missen. Natürlich ist das schöne Gesicht von Hummels ist eine Augenweide für jedes weibliches Wesen, aber seine Tore sind es noch mehr. Man kann nicht anderes als Özil lieben: ich muss immer loslachen wenn er so tut als ob er sich entschuldigt: „Ooops, sorry, schon wieder ein Tor“.

Die Spiele bei dieser WM waren sehr unterschiedlich: die Begeisterung nach dem Spiel mit Portugal war schwer zu übertreffen. Die Spiele mit Ghana und USA haben mmm auch ihren Reiz und das Spiel mit Algerien… Na ja, ich sage klipp und klar: es war die schwarze Magie im Spiel. Das ist die einzige logische Erklärung. Aber Spass beiseite: ich bin absolut davon überzeugt, dass Deutschland sehr viele und gute Chancen im Spiel gegen Brasilien hat.

Dann schauen wir mal!

Stay tuned!
Eure Inna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.